Biodiversitätstag Oberaargau
2017

 

Startseite Rückblick Biodiversitätstag Oberaargau Bildgalerien Was ist Biodiversität? Kontakt

 

 

Biodiversitätstag 2018: «Wässermatten und europäisches Kulturerbe»

 

Christian Leibundgut und die Rottaler Wässermatten bei der Flue in Altbüron

 

27.05.2018 Die Vereine Lebendiges Rottal, Karpfen pur Natur, Smaragd-Gebiet Oberaargau, IG Rottaler Ernte sowie Arge Fledermausschutz Oberaargau und Heidi Rölli-Stiftung hatten dazu eingeladen, Kulturelles Erbe und Biodiversität bei der Flue in Altbüron kennen zu lernen.

 

Von Freiburg im Breisgau angereist war der Kenner aller bedeutsamen Bewässerungssystem Europas: Christian Leibundgut (auf Foto mit beigem Gilet) wuchs im nahen Roggwil auf und ist bis heute begeistert von den Wässermatten an Rot, Langete und Oenz. Er informierte über nächste Schritte, wie die Rottaler Wässerwiesen zusammen mit ihresgleichen in ganz Europa definitiv als Lebendige Tradition und Kulturerbe gemäss Unesco Anerkennung finden sollen.

 

Etwa 250 Interessierte liessen sich von den Infoständen auf Kurzführungen in die Wässermatten und in den grossen Fluhkeller hinter der Liegenschaft Flue begleiten, wo auf originelle Weise, z.B. mit über dem offenen Feuer gebackenen Stäckebrot, auch Hunger und Durst gestillt werden konnte.

 

Bildergalerie:
Impressionen vom 11. Biodiversitätstag Oberaargau 2018
bei der Flue in Altbüron


 

Rottaler Wässermatten

 

Haben Sie gewusst? In den Wässermatten des Smaragd-Gebiets leben auch bis zu 15 Heuschrecken-Arten.

 

Weitere Informationen:

www.kulturerbe2018.ch

www.festivaldernatur.ch

 

 

 



Ein Anlass im Rahmen des Festivals der Natur

Festival der Natur